Häufig gestellte Fragen

Schauen Sie bitte zuerst die hier erläuterten Fragestellungen durch. Danke!

Voice over IP

Was geschieht, wenn ich einen Anruf nicht entgegennehme?
Normalerweise klingelt der Anrufer durch bis er auflegt. Mit einer Weiterleitung möglich den Anrufer auf eine Voicebox weiterzuleiten, wo er anschliessend eine Nachricht hinterlassen kann, welche Ihnen nach Wunsch per E-Mail versendet wird.
Ist es möglich, SMS über ein Festnetztelefon zu versenden?
Dies ist leider nicht möglich. Wir bieten jedoch einen SMS Versand über das myPhone Portal an. Dazu können Sie auf der linken Seite auf “SMS versenden“ klicken.
Welche Möglichkeiten habe ich wenn ich nicht erreichbar bin?
Sollten Sie nicht erreichbar oder Ihr Telefon nicht angemledet sein, sind Ihre Anrufe nicht gleich verloren. Sie können eine Weiterleitung nach einer bestimmten Zeit einrichten, um den Anruf auf die voiceBox oder ein Handy weiterzuleiten. Falls Ihr Telefon nicht registriert ist, wird die Zeit übersprungen und der Anrufer wird direkt weitergeleitet.
Wie hoch ist die Verbindungsaufbaugebühr für das Ausland?
Für Anrufe in die Schweiz und nach Liechtenstein beträgt die Verbindungsaufbaugebühr mit dem Abo "Budget" immer 7.5 Rappen, für Anrufe in andere Länder 7.5 Rappen, wenn der Minutentarif unter 14 Rappen liegt, ansonsten 50% des Minutentarifes des jeweiligen Landes. Dieser lässt sich den Tariftabellen entnehmen. Für die Abos "Light" und "Premium" entfallen die Verbindungsaufbaugebühren in jedem Fall.
Wie funktioniert die faxBox?
Um Ihnen den Umgang mit der faxBox zu vereinfachen, haben wir eine Dokumentation erstellt. Diese ist als "Manual Adminpanel" benannt. Hier finden Sie unsere Dokumentationen und Anleitungen. Viel Spass beim Lesen!
Ist die Winet noch im Freecall Netzwerk?
Winet ist nicht mehr im Schweizer Freecall-Netzwerk. Aufgrund verschiedener Probleme und Ausfälle unterhalten wir inzwischen ein eigenständiges Netzwerk. Die Anrufe im eigenen Netz sind natürlich nach wie vor kostenlos.
Wie richte ich mein Telefon ein?
Zu den von uns empfohlenen Telefonen finden Sie Hier diverse Anleitungen.
Funktioniert die Rufnummernanzeige (Clip) mit myPhone?
Ja, handelsübliche Analogtelefone mit Display unterstützen die Rufnummernanzeige. Achtung, die Geräte einiger Hardware-Anbieter weichen von diesen Standards ab.
Entspricht die Gesprächsqualität den Anforderungen eines Geschäftes?
Die Gesprächsqualität ist abhängig von der verfügbaren Bandbreite, der Qualität im internen Netz und der Qualität der Internetanbindung. Ihr Systemadministrator kann die Qualität massgeblich beeinflussen, indem er über Ihren Netzwerkrouter für Telefongespräche exklusiv Bandbreite reserviert (Quality of Service, QoS). In kleineren Netzwerken ist eine solche Konfiguration aber meist nicht nötig.
Funktioniert myPhone auch hinter einer Firewall?
Grundsätzlich ja. In gewissen Netzwerken muss die Firewall allenfalls durch den Systemadministrator spezifisch konfiguriert werden. Wichtig ist ebenfalls, dass Sie einen STUN-Server für Ihren SIP-Client benutzen.
Kann ich myPhone auch für meine Firma benutzen?
myPhone bietet diverse Lösungen zur internationalen Anbindung von Firmen und deren Vernetzung mit Filialbetrieben und Homeoffices an. Beachten Sie unsere speziellen Firmenangebote.
Funktioniert myPhone mit jedem herkömmlichen Telefon-Anschluss?
Ja, mit myPhone können Sie weltweit jede Telefonnummer anwählen und jederzeit von jedem Anschluss aus angerufen werden.
Benötige ich einen PC, um myPhone zu nutzen?
Nein Sie benötigen keinen PC, eine bestehende Internetverbindung genügt.
Brauche ich zwingend ein VoIP-Telefon oder einen VoIP-Adapter?
Nein. Sie haben auch die Möglichkeit, mit einem Headset über den PC per Software zu telefonieren.
Was ist ein SIP-Telefon?
SIP ist der aktuelle Standard für VoIP. SIP-Telefone sind neue Typen von Telefonen, die auf VoIP-Basis funktionieren. Sie haben einen Netzwerkanschluss und benötigen Strom. Einige Modelle unterstützen PoE. Bei PoE wird der benötigte Strom vom Switch geliefert, wenn der Switch PoE unterstützt. Hierbei entfällt dann das zusätzliche Netzteil des SIP-Telefons.
Was ist bei der Konfiguration von Asterisk zu beachten?
myPhone bietet Asterisk-Kunden spezielle SIP-Trunks an. Bitte wenden Sie sich direkt an den Support. Diese Trunks können auch nachträglich auf bestehende Verbindungen eingerichtet werden.
Kann ich mit meinem Linksys Adapter über mein analoges Telefon telefonieren?
Für diese Lösung benötigen Sie entweder ein Modem oder einen Router.
Wie kann ich das kostenlose Software-Telefon X-Lite installieren?
Wir haben eine Anleitung zur Installation und Einrichtung von X-Lite erstellt. Diese finden Sie Hier . Neben dieser Freeware Version gibt es auch kostenpflichtige Versionen mit erweitertem Funktionsumfang (z.B. BRIA).
Was benötige ich, um mit myPhone telefonieren zu können?
Sie benötigen einen Breitband-Internetanschluss (ADSL oder Kabel), ein SIP Telefon, einen SIP Adapter für Ihr altes Telefon oder ein Headset für das kostenlose Software-Telefon auf dem PC.
Können mit myPhone Notrufnummern (118,111,e.t.c.) angerufen werden?
Ja, myPhone unterstützt Notrufe.
Sind Anrufe auf 0800 / 0848 / 0900er und Service-Nummern mit myPhone möglich?
Ja. Diese Nummern können Sie mit myPhone problemlos anrufen. Die Nummern zu den 090x-Diensten sind jedoch nach der Ersteinrichtung eines Kundenkontos gesperrt. Sie können im AdminPanel selektiv nach 0900, 0901 und 0906 getrennt entsperrt werden.
Wird meine Rufnummer an Swisscom Directories weitergegeben?
Nein. myPhone leitet keine Daten an Dritte weiter. Auf Wunsch können wir für Sie einen Eintrag bei Directories machen.
Brauche ich nach der Nummernportierung den Swisscom Anschluss noch?
Nein! myPhone bietet Rufnummerportierung an. Im Bestellablauf angeben und dann Portierungsformular ausfüllen bzw. an uns senden. Danach wird kein Swisscom-Anschluss mehr benötigt. Bitte beachten Sie hierbei, dass die Nummer, welche Sie zu uns zu portieren beabsichtigen, nicht an eine Internetleitung gekoppelt ist. Denn ohne Internet keine Internettelefonie.
Welche Bandbreite brauche ich, um mit myPhone telefonieren zu können?
Ein Telefongespräch benötigt eine Bandbreite von 100 kbps (Up- und Download). Achten Sie bei Ihrem Internetanschluss besonders auf die Upload-Rate. Diese ist bei unsymmetrischen Anschlüssen erheblich geringer als die Download-Rate. Auskunft gibt Ihnen Ihr Internet-Provider.
Wie zuverlässig ist VoIP?
VoIP ist ein packetvermittelnder Dienst im Internet und daher abhängig von Qualität, Bandbreite und Zuverlässigkeit des Internets. Ein analoger oder digitaler Telefonanschluss hingegen besteht immer aus einer festen Telefonleitung, die in mein Haus, meine Wohnung oder mein Büro führt. Diese Leitung ist immer da und fällt auch nicht aus. Dafür muss ich Gebühren zahlen. Bei VoIP existiert diese Leitung nicht mehr. Daher entfallen auch die Gebühren. Zu beachten ist aber, dass die Sprachpakete bei VoIP über das Internet kommen und die Zuverlässigkeit und die Qualität von einer Vielzahl von Faktoren abhängt. Nicht alle dieser Faktoren können von Winet beeinflusst werden. Wir haben nur Einfluss auf unsere eigene Umgebung und auf die Verbindungen vom Internet zum Festnetz. Wir stellen ausreichend Bandbreite und QoS zur Verfügung. Wer geschäftlich existentiell von VoIP abhängig ist, darf sich nicht nur auf VoIP verlassen. Hier muss immer ein Ausfallszenario berücksichtigt werden. Wer das nicht hat, der handelt fahrlässig und kann nicht im Nachhinein Verdienstausfall wegen technischer Störungen geltend machen. Deshalb ist für solche Fälle ein sehr bewährtes Szenario die Kombination aus Festnetz und IP. Dabei können die eingehenden Anrufe weiterhin über Festnetz kommen. Ausgehende Telefonate werden über VoIP kostengünstig geführt. Hier kann dann im Fehlerfall oder bei Störungen ersatzweise auch über das Festnetz ausgehend telefoniert werden.
Muss ich beim Wählen der Rufnummer die Vorwahl eingeben?
Ja. Sie müssen wie beim Festnetzanschluss die Vorwahlen angeben. Beginnt die gewählte Nummer mit "+...", so erwarten wir das kanonische Rufnummernformat. Beginn die Nummer mit "0...", so erwarten wir eine zehnstellige Schweizer Rufnummer inklusive Vorwahl. Beginnt die Nummer mit "00...", so erwarten wir eine internationale Rufnummer mit Länderkennzeichen nach "00". Dies ist identisch wie Anrufe mit "+...".
Kann ich meine bisherige Rufnummer beibehalten?
Ja. Wenn Sie Ihren bisherigen Festnetzanschluss beibehalten, können Sie mit einem SIP Adapter (z.B. FRITZ!BoxFon ATA) Ihre bisherige Rufnummer behalten. Eingehende Anrufe werden über Ihren herkömmlichen Festnetzanschluss verbunden und ausgehende Gespräche über die Internetleitung. Möchten Sie Ihren bisherigen Festnetzanschluss kündigen, so können Sie Ihre bisherige Festnetznummer zu Ihrem VoIP-Anschluss bei uns portieren.
Wie kann man mit VoIP Kosten sparen?
Neben der möglichen Kündigung des Festnetz-Anschlusses und die dadurch entfallenden Gebühren hat VoIP noch mehr Sparpotenzial. So sind die Verbindungskosten meist viel günstiger wie aus dem Festnetz. Außerdem sind bei vielen Providern, wie der Winet, die Gespräche zwischen den Kunden kostenlos.
Wie kann ich VoIP nutzen?
Dafür benötigen Sie in jedem Fall eine Internetanbindung. VoIP wird vor allem dann lohnenswert, wenn Sie über DSL oder eine andere Breitbandanbindung verfügen, da die Qualität der Leitung dann auch angemessen ist. Mittlerweile gibt es viele Provider, die VoIP als Zusatzoption anbieten. Dabei wird zwischen zwei Varianten unterschieden: die eine ist rein Software-basiert und funktioniert nur per Headset und PC. Andere Produkte bieten einen DSL-Router inklusive, an den ein Telefon für VoIP angeschlossen werden kann. Inzwischen gibt es zwar auch Anbieter, die mit VoIP über Festnetz oder Mobilfunk werben, wie z.B. Freenet. Tatsächlich sind das aber nur Call-by-Call Anbieter, die eine entsprechende Technik nutzen.
Wie gut ist die Sprachqualität bei VoIP?
Beim normalen Telefonnetz ist die Übertragungsqualität immer gleich und kann nur durch zunehmende Entfernung schlechter werden. Bei VoIP dagegen schwankt die Qualität. Hauptsächlich hängt die Übertragungsqualität von den verwendeten Komprimierungsverfahren ab. Während beim normalen Festnetz die Sprache unkomprimiert verschickt wird, werden die Daten bei VoIP komprimiert und in Sprachpaketen versandt. Daneben ist natürlich auch die Schnelligkeit der Internetanbindung wichtig. Mittlerweile verbessert sich die Qualität durch die wachsenden Bandbreiten aber ständig. Überzeugen Sie sich selbst von der Gesprächsqualität bei VoIP-Gesprächen!
 
 

Allgemeines

Wie komme ich in das Admin-Panel?
Auf dieser Webseite auf den Reiter "myPhone" oder über https://my.winet.ch/
Wie unterscheidet sich myPhone vom herkömmlichen Festnetzanschluss?
Bei myPhone betreiben Sie Ihr Telefon an Ihrem Internetanschluss. So kann der traditionelle Hausanschluss umgangen werden. Neben dem Wettbewerb mit den anderen Telefondienstanbietern ist aber auch zu beachten, dass Datenleitungen über paketvermittelnde Dienste besser nutzbar sind und damit automatisch auch günstiger sind als fixe Telefonleitungen, die Sie mit Ihrem Teilnehmer gegenüber immer fest verbindet.
Was passiert mit meiner Ersteinzahlung?
Diese wird Ihrem Konto vollumfänglich gutgeschrieben. Telefonrechnungen müssen erst bezahlt werden, wenn kein Guthaben mehr vorhanden ist. Darüber werden Sie mit der Bereitstellung einer Rechnung informiert.
Welche Daten erhalte ich in meinem Benutzerkonto?
In Ihrem passwortgeschützten Benutzerkonto erhalten Sie detaillierte Informationen über Ihre getätigten Telefongespräche, Kosten, Benutzerangaben, myPhone-Kontostand etc. Hier werden Ihnen auch die Rechnungen zugestellt.
Ich habe mich bei myPhone angemeldet und noch kein Kundenlogin erhalten?
Nach der Anmeldung wird innert 24 Stunden (werktags) das persönliche Kundenlogin per Mail zugeschickt. Falls es in Einzelfällen zu Verzögerungen kommt, bitten wir Sie um Verständnis und um etwas Geduld. Bitte überprüfen Sie auch Ihren Spamfilter! Alternativ rufen Sie uns an unter 0848 / 66 39 32.
Wo kann ich kostengünstige Router kaufen?
Geeignete Router sind überall im Fachhandel oder bei Online-Shops erhältlich. Selbstverständlich bieten wir Ihnen auch einige Modelle auf unseren Webseiten an.
Was bedeutet kostenloser Servicetechniker?
Treten bei der Ersteinrichtung Schwierigkeiten auf, sind unsere freundlichen Servicemitarbeiter telefonisch für Sie da.
 
 

Administratives

Mahnungen / Kreditlimit?
Die von uns gewährte Kreditlimite ist die Summe, die Sie maximal auf Rechnung telefonieren können. Ist diese Summe überschritten, so können Sie keine ausgehenden Telefonate mehr führen. Die Summe der Kreditlimite befreit Sie nicht von der Verpflichtung, offene Rechnungen pünktlich zu bezahlen. Werden offene Rechnungen nicht spätestens innert 45 Tagen bezahlt, so wird Ihre Kreditlimite automatisch gestrichen. Bei wiederholter Streichung ist die Telefonie NUR noch im Guthabenverfahren möglich.
Informationen zu den Kontodaten der Winet Network Solutions AG
Überweisungen mit orangem Einzahlungsschein und Referenznummer:
Einzahlung für: Aargauische Kantonalbank, 5001 Aarau 1
Zugunsten von: Winet Network Solutions AG, CH-5405 Baden-Dättwil
BESR-Konto-Nr.: 01-200020-9
Referenz-Nr: Nr. zwischen > und + (Bsp: 804249000017450000200913162)

Für andere Zahlungen (zum Beispiel Ersteinzahlungen ohne Rechnung):
Bankverbindung Aargauische Kantonalbank 5600 Lenzburg
Clearing-Nr.: 761
Konto-Nr. / IBAN 16.1.160.978.73 / CH8900761016116097873
Postkonto-Nr.: 50-6-9 (nur für Zahlungen mit rotem Einzahlungsschein)
BIC/SWIFT: KBAGCH22 (für Auslandzahlungen)
Allgemeine Fragen zu Rechnungen
Es werden monatlich zu Beginn des Folgemonats Rechnungen für den abgelaufenen Monat erstellt. Sie erhalten eine E-Mail. Gutschriften aufgrund von Ersteinzahlungen oder Vorauszahlungen können nicht ausbezahlt werden. Auf Wunsch können wir Rechnungen auch per Post verschicken. Bei Rechnungsbeträgen unter CHF 100.00 wird jedoch eine Gebühr von CHF 5.00 für den Rechnungsversand pro Rechnung erhoben. Alternativ wird der Rechnungsversand per Mail stattfinden. Dabei wird die Rechnung als PDF einer E-Mail angehängt. Pro Telefonnummer werden die Gesprächsminuten entsprechend der CDRs (Einzelverbindungsnachweise) im AdminPanel ausgewiesen. Hierbei werden Anrufe zu den Nummern 0900, 0901 und 0906 nicht berechnet. Anrufe zu diesen Nummern werden getrennt pro Anruf auf der Rechnung ausgewiesen. Guthaben aus Ersteinzahlungen müssen ebenfalls bei der ersten Rechnung nach Erhalt einer Ersteinzahlung ausgewiesen sein. Fehlt dies, so bitte wir um Reklamation per E-Mail an backoffice@winet.ch. Ihren aktuellen Kontostand ersehen Sie immer aktuell im Feld "Saldo" im AdminPanel. Weist dieses Feld einen negativen Betrag aus, so ist das Ihr Guthaben. Die Einzelverbindungsnachweise (CDRs) weisen für Anrufe zu den Nummern 0900, 0901 und 0906 immer erst einmal einen Pauschalpreis von CHF 5.00 bzw. CHF 10.00 je Gebührenklasse pro Minute aus. Diese Preise werden Ihnen NICHT verrechnet. Sie dienen lediglich der Kosten- und Limitkontrolle. Die tatsächlichen Preise können wir erst im Nachhinein eintragen, wenn sie uns seitens der jeweiligen Anbieter mitgeteilt wurden.
Ist Lastschriftverfahren (LSV) möglich?
Ja, jeder Kunde kann ein LSV+ Formular ausfüllen und wir ziehen die Rechnungen per Lastschrift ein. Ab 01.07.2008 gewähren wir allen Teilnehmern am LSV+ Verfahren 1% Skonto auf die jeweiligen Rechnungsbeträge. Das Formular können Sie bei backoffice@winet.ch anfordern. Füllen Sie es aus und senden Sie es an Ihre Hausbank. Diese stellt das genehmigte Formular dann direkt der Winet zu.
Ist eine Zahlung per PrePaid möglich?
Die Zahlung per PrePaid ist sowohl über Kreditkarte im AdminPanel wie auch per Banküberweisung möglich.
Was muss ich machen wenn ich mein myPhone-Konto auflösen möchte?
Wenn Sie Ihr myPhone-Konto auflösen möchten, können Sie eine E-Mail an backoffice@winet.ch mit Ihrer myPhone-Rufnummer und Ihrem VoIP-Passwort schicken. Allfälliges Guthaben kann bei grösseren Beträgen zurückerstattet werden.
Besteht bei myPhone eine Mindestvertragslaufzeit?
Für die VoIP-Produkte nein. Da Sie bei myPhone keinen Vertrag abschliessen müssen, besteht auch keine Mindestlaufzeit. Sie entscheiden selbst, ob und wie stark Sie von den Vorzügen von myPhone profitieren. Kündbar ist jeweils auf Ende des nächsten Monats. Einzig die Tarife "Light" und "Premium", die Ihnen sekundengenaue Abrechnung und vergünstigte Tarife ermöglichen, haben eine Grundgebühr und eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten.
Wie erhalte ich meine Rechnungen?
Ihre Rechnung wird Ihnen monatlich in Ihrem persönlichen Admin-Panel zur Verfügung gestellt. Sie bekommen zum Zeitpunkt der Bereitstellung der Rechnung eine E-Mail.
 
 
 

Winet Network Solutions AG
Täfernstrasse 31
CH-5405 Baden-Dättwil


Supportsupport@winet.ch

+41 44 563 39 39

 
 
Map
Gigaset
Snom
 
 
 
SeveralNines
Patton
 
 
 
Aastra
3CX
 
 
CounterPath
Cisco
Fritzbox
Alltron
Swyx
Starface