FRITZ!Box Missbrauch

Aufgrund der noch immer stattfindenden Missbrauchswelle gegenüber FRITZ!Box informieren wir Sie hier nochmals über die wichtigsten Schritte, die Sie unternehmen können, um sich gegen die Angriffe zu schützen:

1. Sofortmassnahme: Fernzugriff via HTTPS (port 443) und MyFRITZ! deaktivieren (auch später nicht mehr aktivieren!)
2. Update der von AVM zur Verfügung gestellten Software vornehmen
http://avm.de/de/Sicherheit/hinweis.html
3. Login Passwort der FRITZ!Box UND das Passwort der Rufnummer im myWinet Admin Panel nach dem Update ändern
4. Sicherheit des Passwortes: am besten 8 Zeichen mit Zahlen und Buchstaben, Klein- und Grosschreibung. Vermeiden Sie Wörter aus Lexikas


Falls Sie bereits Opfer eines Angriffes geworden sind, bitten wir Sie, uns zu informieren, wenn Sie die oben erwähnten Schutzmassnahmen ausgeführt haben. Danach werden wir Ihr Konto zur Telefonie wieder frei schalten.

Zu Ihrer Information: Die Konto Limite ist eine reine Dienstleistung unsererseits und KEINE Garantie zum Schutz gegenüber Missbrauch. Andere Anbieter bieten eine solche Limite weder an, noch bieten Sie wie wir einen Service während 24h, der solche Angriffe unterbindet. Bitte lesen Sie dazu die Information auf unserer Webseite:

www.winet.ch/limiten

Wir als Winet sind seit Tagen daran, Sie aktiv vor diesen Missbräuchen zu schützen. Falls Sie finanzielle Forderungen stellen wollen, bitten wir Sie, sich direkt an AVM zu wenden. Wir können Ihnen leider in dieser Angelegenheit nicht entgegenkommen. Im Gegenteil, unser Arbeitsaufwand hat seit diesen Angriffen massiv zugenommen.

Für Fragen sind wir gerne für Sie da
Ihre Winet Voicetec Solutions AG

 
 
 

Winet Voicetec Solutions AG
Täfernstrasse 31
CH-5405 Baden-Dättwil


Supportsupport@winet.ch

+41 56 520 20 00

 
 
Map
Gigaset
Snom
 
 
 
SeveralNines
Patton
 
 
 
Aastra
3CX
 
 
CounterPath
Cisco
Fritzbox
Alltron
Swyx
Starface