Konfiguration Yeastar mit winTrunk

Konfiguration der Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit einem Winet „winTrunk“

Stand 25.04.2016

Allgemeines #

Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung der MyPBX IP-Telefonanlagen des Herstellers Yeastar mit den SIP-Trunk Telefonanschlüssen des Anbieters Winet.

https://www.winet.ch/winet/Produkte/winTrunk/index.php

Diese Anleitung wurde mit einem „winTrunk“ Anschluss der Firma iWay erstellt.

Die hier beschriebene Konfiguration ist auf allen MyPBX Modellen identisch. Zur Erstellung dieser Anleitung wurde eine Yeastar MyPBX Soho V6 mit Firmware 15.19.0.48 verwendet. Bei neuerer Firmware können die Konfigurationsbildschirme evtl. von den hier abgebildeten abweichen.

Einrichtung der VoIP Verbindung #

Wählen Sie in der Web-Konfiguration der MyPBX oben das Icon „PBX“, dann links in der Navigation denPunkt „Verbindungen   VoIP Verbindungen“ auf und legen dann über

„Neue VoIP Verbindungen“ eine neue Verbindung an.

Typ:SIP
Provider Name:Frei wählbar
Hostname/IP:IP-Adresse oder Domäne von Winet
Port: Domäne:Benutzer Name: Login Name:PasswortVon Winet genannter SIP-Port, in der Regel 5060. IP-Adresse oder Dömane von WinetSIP User Name / Angaben von Winet SIP User Name / Angaben von WinetSIP User Password / Angaben von Winet
Max. Anzahl der Gesprächskanäle:Hier tragen Sie die Anzahl der bei Winet beauftragten SIP- Sprachkanäle ein.
DOD Einstellung:Hier wird festgelegt, welche Rufnummern die Nebenstellen ausgehend melden.Tragen Sie im Feld „Global DOD“ die Rufnummer ein, welche alle Nebenstellen übermitteln sollen, die nicht explizit abweichend konfiguriert wurden. Die Eingabe erfolgt in der Regel 10stellig kann aber vom Provider anders festgelegt werden. Diese Angaben erhalten Sie vom Provider.Tragen Sie unten im Feld „DOD:“ eine der Durchwahlrufnummern ein, wählen im Feld „Angebundene Nebenstelle“ die gewünschte Nebenstelle aus und fügen die Nebenstelle über die Schaltfläche „DOD Hinzufügen“ zu den DOD Einstellungen hinzu. Die Eingabe erfolgt in der Regel 10stellig kann aber vom Provider anders festgelegt werden.Diese Angaben erhalten Sie vom Provider.

Speichern Sie die Einstellungen über den Button „Speichern“ und wählen danach die Schaltfläche „Änderungen anwenden“ an, damit die MyPBX die gespeicherten Einstellungen übernimmt.

Klicken Sie danach auf die Schaltfläche „Status“ und wählen in der Navigation „Linien Status Linien Status an.

Der Winet SIP-Trunk sollte jetzt als „OK“ angezeigt werden.

Hinweis:Bitte beachten Sie, dass Ihr Internet-Router ausgehende Verbindungen auf einigen Ports zur IP-Adresse von Winet zulassen muss.

Abgehende Route einrichten #

Damit die Nebenstellen der MyPBX den Anschluss für ausgehende Verbindungen benutzen können, muss eine abgehende Route eingerichtet werden.

Wählen Sie hierzu die Schaltfläche „PBX“ und dann in der Navigation „Abgehende Anruf Kontrolle Abgehende Routen“ an und klicken auf die Schaltfläche „Neue abgehende Route“.

Routen Name:Frei wählbar
T