Quickguide voxGate / hostedPBX

Einführung #

In dieser Anleitung wird Ihnen erklärt, wie Sie Ihre voxGate bzw. Ihre hostedPBX konfigurieren können. Um eine reibungslose Konfiguration sicherzustellen empfehlen wir als erstes allebenötigten Daten zu sammeln um anschliessend dieser Anleitung zu folgen.

Vorbereitungen #

Eine gute Vorbereitung erleichtert Ihnen die Einrichtung Ihrer Telefonanlage enorm. Deshalb empfehlen wir die folgenden Punkte im Vorfeld mit den Mitarbeitern abzuklären. Sind die Informationen der folgenden Punkte vorhanden, können Sie mit der Konfiguration der Telefonanlage beginnen.

Nummernplan/Benutzerliste erstellen #

Jeder Benutzer auf der Telefonanlage hat seine eigene interne Rufnummer, diese muss mindestens zweistellig sein und darf nicht mit einer 0 beginnen.

Falls Sie dreistellige interne Nummern verwenden, empfehlen wir Ihnen aufgrund der Notfallnummern (112, 117, 118, 144) mit 200 zu beginnen. So bleiben Sie flexibel, wenn Sie IhreAnlage später erweitern möchten.

Achten Sie bei der Vergabe der Kennwörter auf die Sicherheitsanforderungen:mindestens 8-stellig

mindestens ein Klein- und Grossbuchstabe mindestens eine Zahl

201 044 XXX XX 01 044 XXX XX 00 Max Muster Snom 720 SUP,HRN
202 044 XXX XX 02 044 XXX XX 00 Fritz Muster Gigaset C510 HRN
203 044 XXX XX 03 044 XXX XX 00 Leo Mustermann Yealink TG-46 SUP
204 044 XXX XX 04 044 XXX XX 00  
205 044 XXX XX 05 044 XXX XX 00
206 044 XXX XX 06 044 XXX XX 00
207 044 XXX XX 07 044 XXX XX 00
208 044 XXX XX 08 044 XXX XX 00
209 044 XXX XX 09 044 XXX XX 00
210 044 XXX XX 10 044 XXX XX 00
211 044 XXX XX 11 044 XXX XX 00

Flussdiagramm erstellen #

Mit einem Flussdiagramm können Sie den gewünschten Ablauf von einem Telefonat auch voneinem Laien aufzeichnen lassen. Ein solches Diagramm erleichtert die Einrichtung der Telefonanlage ungemein.

gelb=Menupunkt voxManager

Teilnehmer erfassen #

Als erster Schritt werden die Teilnehmer auf der Telefonanlage erfasst. Dazu wechseln Sie einfach zu Benutzer und klicken dann auf „Benutzer hinzufügen“.

Wir empfehlen zu Beginn nur die einzelnen Benutzer anzulegen, die Detaileinstellungen jedes Benutzers können zum Schluss konfiguriert werden.

Benötigt werden hier drei Felder:

Extension: interne Rufnummer

Passwort: Kennwort, wird zur Anmeldung und Registration der Telefone benötigt Name:Name für die Nebenstelle

Vergessen Sie nicht, die eingetragenen Benutzer ganz unten auf der Seite zu speichern!

Ansagetexte #

Eine Ansage aufnehmen/hochladen #

Um eine Ansage am Telefon aufzunehmen, muss als erstes ein System Record erstellt werden. Diesen können Sie unter Anlage/Sound Dateien/System Recordings finden.

Sobald Sie einen System Record erstellt haben, können Sie diesen verwalten. Sie können entweder eine Datei hochladen indem Sie unter Upload auf „Datei auswählen“ klicken, oder eine neue Ansage aufnehmen. Tragen Sie dazu Ihre Nebenstelle bei „Record“ ein um anschliessend einen Anruf von der Anlage zu erhalten.

Nun können Sie am Telefon die Ansage aufsprechen und anhören. Wenn Sie mit dieser zufrieden sind, können Sie diese mit der Taste „9“ speichern. Um diese endgültig zu speichernist es wichtig, auf der Anlage noch einmal unten auf „sichern“ zu klicken.

Ringgruppen erfassen #

Damit bei einem Anruf mehrere Telefone gleichzeitig klingeln, werden Ringgruppen verwendet. Diese Gruppen werden unter Anlage/Verteilergruppe erstellt.

Jede Gruppe hat Ihre eigene interne Rufnummer, achten Sie also bei der Vergabe darauf, dass Sie genügend Platz zwischen den internen Rufnummern der Benutzer und den Gruppen haben. So können später bei Erweiterungen der Benutzer Komplikationen vermieden werden.

Wenn Sie verschiedene Gruppen mit denselben Teilnehmern erstellen, empfehlen wir einen CID Prefix zu setzen. Dieser wird automatisch der Rufnummer vorangestellt, wenn jemand auf diese Gruppe angerufen hat. Im untenstehenden Beispiel würde also bei einem eingehenden Anruf HRN>0564704626 angezeigt werden. So weiss man bereits vor der Rufannahme, welche Rufnummer der Anrufer gewählt hat.

 
 

Wichtig: Achten Sie darauf, dass beim Timeout der Gruppe eine genügend lange Zeit definiert ist. Sobald das Timeout erreicht wird, wird der Anrufer abgeworfen. Falls kein Abwurf definiert ist wird der Anruf beendet!

Benutzer einbinden #

Um einen Benutzer in eine Gruppe einzubinden klicken Sie als erstes auf das Benutzer- Symbol:

Nun können Sie einfach die gewünschten Benutzer auf die rechte Seite schieben und dieKonfiguration speichern. Externe Nummern (Mobiltelefone o.Ä.) können im separaten Reiter hinzugefügt werden.

 
 

Kalender #

Um eingehende Anrufe zu bestimmten Zeiten auf andere Ziele zu leiten gibt es die Time Conditions, welche unter Anlage/Time conditions zu finden sind.